Um SEO-freundliche URLs für seine Website zu erstellen, muss man entweder einen PHP Script schreiben oder eine HTACCESS nutzen. In vielen CMS ist dies bereits fertig konfiguriert, schreibt man aber selber eine Website – muss man diesen Schritt manuell machen.

Generieren Sie die .htaccess im Rootverzeichnis, wo auch die steuernde index.html/index.php vorhanden ist – Also die Seite, die zuerst von der Domain www.abc.xyz aufgerufen wird.

Nun aktivieren Sie die Rewrite Engine, damit die URLs umgeschrieben werden können mit dieser Zeile Code:

RewriteEngine On

Nun prüfen wir mit diesem beiden Zielen, dass wir auch keine Dateien oder Ordner aufrufen. Diese werden nämlich damit ignoriert, damit man bspw. immer noch Pfade wie „www.abc.xyz/test/index.php?id=22 aufrufen kann:

RewriteCond %{SCRIPT_FILENAME} !-d
RewriteCond %{SCRIPT_FILENAME} !-f

Wenn wir also keinen Ordner und keine Datei aufrufen, können wir eine SEO-freundliche URL generieren. In meinem Beispiel habe ich die Seite „abc.xyz/index.php?page=produkte“. Diese möchte ich jetzt unter „abc.xyz/produkte“ aufrufen:

RewriteRule ^produkte/?$ index.php?page=produkte [NC,L]

Mit RewriteRule erstellen wir eine neue Regel. In diesem Fall möchten wir einen Link „^produkte/?$“ erstellen, wobei „?$“ bedeutet, dass wir alle Parameter mitnehmen wollen, falls diese vorhanden sind. Nach dem Pfad geben wir den Pfad an, auf den wir verweisen wollen. Danach kommt noch der Parameter „wie“ der Client auf diese Seite weitergeleitet werden soll, bspw. eine 301 Weiterleitung.

Also zum merken:

RewriteRule NEUERPFAD EIGENTLICHERPFAD PARAMETER

Lukas Dörr

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Plesk Enthusiast, YouTuber, Twitterer und Typo3 Entwicklererer